Nächste Spiele:

HERREN (3. Liga)
25.11.2018 Sporthalle Chapf Windisch
12:40 Stadel-Niederhasli II
15:25 Baden-Birmenstorf III

DAMEN (3. Liga)
09.12.2018 MZH Dürrbach Wangen bei Dübendorf
12:40 UHC Wild Pigs
15:25 UHC UHC B.S. Embrach

JUNIOREN B
09.12.2018 MZH Kleindöttingen
09:55 Wild Goose Wil-Gansingen
11:45 Stadel-Niederhasli

JUNIOREN D
24.11.2018 Berufsfachschule BBB Martinsberg Baden
09:00 Powermäuse Brugg
10:50 UHC Lok Reinach II

Alle Spieldaten



Aktuelle Resultate:

HERREN (3. Liga)
04.11.2018
RTW - Blue Sharks Waltenschwil 4:5
RTW - UHC Pinguin Schötz 6:5

DAMEN (3. Liga)
18.11.2018
RTW - Wallisellen-Kloten Wings 4:4
UHC Phantoms Rafzerfeld - RTW 1:3

JUNIOREN B
18.11.2018
RTW - UHC Kleindöttingen 10:0
RTW - Innebandy Zürich 10:2

JUNIOREN D
10.11.2018
White Horse Lengnau - RTW 3:3
RTW - UHC Mutschellen II -:-

Alle Resultate


Events:

03.03.2019:
Heimspiel Herren, Tiergarten Bad Zurzach

10.03.2019:
Heimspiel Junioren B, Tiergarten Bad Zurzach

11.05.2019:
Spaghettiessen

22.06.2019:
Generalversammlung



Hauptsponsoren


15. Juni 2015

Nach dem Spaghettiessen ist vor der Saison

Nach dem Spaghettiessen ging es für das Damen- und das Herrenteam gleich weiter mit dem Cup und nach dem Sommertraining geht für alle Teams wieder die neue Saison los.

Lieber spät als gar nie: Vielen Herzlichen Dank!

Das Spagehttiessen 2015 ist auch schon wieder Geschichte. Dieses Jahr hatten dank der Verlegung des Spaghetti-Buffets in den Geräteraum noch mehr Leute Platz in der Halle von Wislikofen - zum Glück, denn auch dieses Jahr war die Halle wieder voll.

Die leckeren Spagehtti, der Salat und das tolle Kuchenbuffet überzeugten auch dieses Jahr wieder. Und auch die Tombola-Preise waren heissbegehrt. Die Tanzeinlagen der MotionCrew boten beste Unterhaltung und an der TaurusBar wurde noch bis in die Morgenstunden getanzt.

 

Der RTW möchte sich bei allen Sponsoren und Gästen bedanken, die massgebend zum Gelingen des Abend beigetragen haben.

 



150509_se3.jpg
150509_se2.jpg

Schlag auf Schlag...

Das Spaghettiessen war auch dieses Jahr wieder ein Erfolg. Doch schon am Sonntag nach dem Aufräumen hiess es: Nach vorne schauen! Denn für das Herren - und das Damenteam stand als nächstes der Cup auf dem Programm.

 

 

 

Das Cupspiel der Herren fand am 16. Mai 2015 statt. Gegner war der TSV Unihockey Deitingen II, eine 4. Liga-Mannschaft. Das lädierte Herrenteam kämpfte tapfer, doch am Schluss fiel in der Nachspielzeit das „Golden Goal“ zugunsten von Deitingen: Der RTW verabschiedete sich mit einem 13:14 aus dem Cup.

 

 

 

Das Cupspiel der Damen fand am 13. Juni 2015 in Zeiningen AG statt. Es war der erste Ernstkampf des RTWs – und dies gleich gegen eine Mannschaft, die in der letzten Saison noch in der ersten Liga gespielt hatte. Die Damen aus Zeiningen waren um einiges erfahrener und älter als die Mädels aus Wislikofen. Doch dies war kein Grund schon vor dem Spiel den Kopf in den Sand zu stecken, diente der Cup doch vor allem der Standortbestimmung nach 2 Jahren Training und einigen Testspielen.

 

Jede wusste, was sie zu tun hatte und von Nervosität wie damals im Spiel gegen Stadel-Niederhasli war nichts zu spüren: In den ersten 10 Minuten zeigte der RTW defensiv eine solide Leistung und auch dank einigen tollen Safes von Goalie Tamara stand es nach dem ersten Drittel „nur“ 0:6 für die Gegner. Die Mädels kamen zwar zu einigen Chance, aber im Gegensatz zu den Zeinigerinnen wurden diese nicht genutzt.

 

Im zweiten Drittel hiess es: Weiter spielen bis anhin, aber die Torchancen nutzen und noch besser an den Gegnerinnen dran sein, um weitere Gegentore zu verhindern. Valeria packte ihre Chance und verwertete den ersten Treffer für die RTW-Girls. Kurz darauf war auch Ramona erfolgreich und nach dem 2. Drittel stand es 2:11 zugunsten von Zeiningen.

 

Im dritten Drittel wollte der RTW nochmals alles geben. Die Zeiningerinnen waren bereits etwas müde und dies wollte man ausnutzen. Die Mädels rannten nochmals, bewegten sich mehr und versuchten so, dem Gegner das Leben schwer zu machen. Das Spiel wurde etwas härter und man erarbeitete sich einige Chancen, doch die Damen aus Zeiningen waren immer noch überlegen. Leider erhielt man - wie bereits im zweiten Drittel - eine 2-Minuten-Strafe wegen Abstand und musste so nochmals ein Goal hinnehmen.

 

 

Zum Schluss stand es 2:14 für Zeiningen. Ein verlorenes Spiel zwar – aber ein Gewinn für den Erfahrungsrucksack der RTW-Mädels, den sie für die nächste Saison, die im September startet, gut brauchen können. Der Trainer lobte die kämpferische Einstellung und dass nie jemand ans Aufgeben gedacht hatte. Natürlich war der Gegner betreffend Ballführung und Schussqualität um einiges besser, aber die Mannschaft war sich einig: Es fühlte sich 1'000 Mal besser an, als noch im Spiel gegen Stadel-Niederhasli oder an den Turnieren. Ein weiterer Schritt war getan und dies motiviert zusätzlich, in der ersten Saison Vollgas zu geben.



Bildschirmfoto 2015-06-14 um 12.41.21.png
Bildschirmfoto 2015-06-14 um 12.41.39.png


Bildschirmfoto 2015-06-14 um 12.41.30.png


© 1998-2018 - Red Taurus Wislikofen|Kontakt|Impressum|Website by RHS InfoSys GmbH