Nächste Spiele:

HERREN (3. Liga)
20.01.2019 Berufsschule Telli Aarau
10:50 UHC Wollhusen
13:35 Floorball Albis III

DAMEN (3. Liga)
13.01.2019 Sporthalle Andelfingen
10:50 UHC UHC B.S. Embrach
13:35 Glattal Falcons II

JUNIOREN B
20.01.2019 Schulanlage Seefeld Spreitenbach
09:55 STV Spreitenbach
11:45 RHC Untersiggenthal

JUNIOREN D
12.01.2019 Sporthalle Obersiggenthal Nussbaumen (AG)
14.30 STV Spreitenbach
16.20 UHC Mutschellen II

Alle Spieldaten



Aktuelle Resultate:

HERREN (3. Liga)
16.12.2018
TV Birrhard - RTW 5:7
RTW - UHC Wolhusen 9:9

DAMEN (3. Liga)
09.12.2018
UHC Wild Pigs - RTW 7:4
RTW - UHC B.S. Embrach 4:5

JUNIOREN B
23.12.2018
RTW - RHC Untersiggenthal 9:1
UHC B.S. Embrach - RTW 8:6

JUNIOREN D
09.12.2018
RTW - STV Spreitenbach 12:2

Alle Resultate


Events:

03.03.2019:
Heimspiel Herren, Tiergarten Bad Zurzach

10.03.2019:
Heimspiel Junioren B, Tiergarten Bad Zurzach

11.05.2019:
Spaghettiessen

22.06.2019:
Generalversammlung



Hauptsponsoren


27. Oktober 2014

Geht's noch (besser) ?

Auch in der dritten Runde blieb der RTW ungeschlagen.

Am Sonntag 23.11.2014 waren die Herren vom Red Taurus Wislikofen an der Reihe, die Organisation für den Spieltag zu übernehmen. Eine passende Halle wurde in Untersiggenthal gefunden.



Die Herren hatten das erste Spiel erst um 15:25 Uhr, deshalb konnten sie am Morgen selbst am Schiedsrichterpult sowie in der Cafeteria arbeiten. Am Nachmittag wurden sie dann von der Damenmannschaft sowie von den Junioren abgelöst und konnten sich auf ihre bevorstehenden Spiele vorbereiten. Für eine Stärkung in der Mittagszeit sorgte Lars Schenk, welcher für die ganze Mannschaft und die Helfer Spaghetti kochte.



Um ca. 15:15 Uhr füllte sich die Halle langsam mit einer Grosszahl an RTW-Fans. Der erste Gegner an diesem Tag war der UHC Phantoms Rafzerfeld. Bereits nach 6 Minuten brachte Lars Schenk den RTW mit 1:0 in Führung. Die vielen Torchancen wurden ausgenutzt und so schossen auch Michael Kunz, Damian Laube, Stephan Meier, Fabian Toff und Björn Rohner jeweils noch ein Tor. Mit bereits sechs Toren startete der RTW in die zweite Hälfte. In der ersten Minute schoss Damian Laube das siebte Tor, kurz darauf gelang Hänse Zoelly ein erneutes Tor. Bis zur 17 Minute blieb es ruhig, dann zündete Michael Kunz kurz den Nachbrenner und konnte nur noch mit einem Foul gestoppt werden.  Den herausgeholten Penalty verwandelte er gleich selbst und versenkte die Kugel kaltblütig zwischen den gegnerischen Hosenträgern. Dank einer herausragenden 1. Hälfte, in welcher der RTW taktisch und spielerisch dem Phantom in jeder Hinsicht überlegen war, durften in der 2. Hälfte einige A-Junioren und „Ersatzspieler“ ihr Können dem Publikum vorführen. Das Spiel endete mit 9:4 für den RTW.



Im zweiten Match trafen die Herren des RTW auf den UHC Zurzach.  Als Absteiger aus der 3. Liga und den bisherigen Resultaten durfte man diesen Gegner als stark einstufen. Doch bereits in der ersten Minute ging der RTW dank dem Tor von Damian Laube in Führung. In der dritten Minute erzielte der UHC Zurzach den prompten Ausgleich zum 1:1. Das wollten die Herren des RTW nicht auf sich beruhen lassen und schossen fünf Tore innerhalb kurzer Zeit (Torschützen waren Luca Sutter, Kevin Frieden, Lars Schenk und Michael Kunz). Der UHC Zurzach liess das jedoch nicht auf sich sitzen und konterte mit vier Toren. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit konnte Hänse Zoelly nochmals ein Tor für den RTW erzielen. Die erste Halbzeit Endete mit 7:5 für den RTW. In der zweiten Halbzeit konnten Damian Laube, Luca Sutter und Kevin Frieden noch vier Tore für den RTW schiessen. Leider konnte der RTW in diesem Spiel nicht an die defensive Ordnung der letzten Spiele anknüpfen und kassierte weitere 3 Gegentore. Selbst Schlussmann Reni „The Wall“ Ehrensperger wäre wohl die Wände hoch gegangen ab der teilweise desolaten Defensivleistung, hätte er die Zeit dazu gehabt, doch er musste sich um die Entschärfung der zugelassenen Kontersituationen kümmern. Nach einer hitzigen und spannenden Schlussphase konnten die Spieler und Fans des RTW aufatmen. Mit einem Sieg und dem Endergebnis von 11:8 konnte man aber doch sehr zufrieden sein. Sicherlich gehörte dieses Spiel nicht zum Besten, was der RTW zu leisten vermag, dennoch siegte man gegen einen starken Gegner dank Offensivpower und bravouröser Torhüterleistung.



Somit gehen zwei weiter Siege auf das Konto des Red Taurus Wislikofen. Besten Dank an die zahlreich mitgereisten Fans, Helfer, Groupies, und dem RHC Untersiggenthal für die Halle.

 

Am nächsten Spieltag findet das Gipfeltreffen gegen den 2. Plazierten Stadel-Niederhasli statt. Der RTW hofft auch in Andelfingen auf geile Fans!!

 

Over and out...

 



Bildschirmfoto 2014-11-28 um 21.57.52.png
Bildschirmfoto 2014-11-28 um 21.49.31.png


Bildschirmfoto 2014-11-28 um 21.57.27.png
Bildschirmfoto 2014-11-28 um 21.57.15.png


Bildschirmfoto 2014-11-28 um 21.58.16.png
Bildschirmfoto 2014-11-28 um 21.58.03.png


Bildschirmfoto 2014-11-28 um 21.57.39.png
Bildschirmfoto 2014-11-28 um 21.58.36.png


© 1998-2019 - Red Taurus Wislikofen|Kontakt|Impressum|Website by RHS InfoSys GmbH